Datum, Uhrzeit Ort
09.04.2019 09:00 Uhr10.04.2019 17:00 Uhr Heilbronn Jetzt anmelden
09.07.2019 09:00 Uhr10.07.2019 17:00 Uhr Ratingen Jetzt anmelden
10.09.2019 09:00 Uhr11.09.2019 17:00 Uhr München Jetzt anmelden
12.11.2019 09:00 Uhr13.11.2019 17:00 Uhr Heilbronn Jetzt anmelden

Grundlagenseminar Pfändung

Seminarinhalt:

Erfahren Sie mehr über gewöhnliche Pfändung, Drittschuldnererklärung, Vorpfändung (vorläufiges Zahlungsverbot), Behandlung von Guthaben, bevorrechtigte Pfändung (Unterhalt), Verbraucherinsolvenz, Customizing (Lohnarten) und Prüfung im Abrechnungsprotokoll anhand ausführlicher Demonstrationen im System. Außerdem bieten wir Ihnen die Kontaktmöglichkeit zum Referenten über das Seminar hinaus.

Ziel des Seminars:

Sie beherrschen die rechtlichen Grundlagen auf Basis der relevanten Paragraphen der Zivilprozessordnung. Sie verstehen den Pfändungs- und Überweisungsbeschluss und können die Daten in SAP ERP HCM erfassen, bearbeiten, abrechnen und kontrollieren. Sie erhalten Tipps zum Umgang mit Gläubigern und Vollstreckungsgerichten.

Zielgruppe:

  • Neueinsteiger: Sie haben noch keine oder nur geringe Kenntnisse von Lohn- und Gehaltspfändungen und deren Erfassung, Bearbeitung und Kontrolle in SAP
  • Wiedereinsteiger: Sie haben die Lohn- und Gehaltspfändung beherrscht und müssen Ihre Kenntnisse nach einer Unterbrechung auf den neuesten Stand bringen

Programm:

Gewöhnliche Pfändung

  • Erfassung, gesetzliche Grundlagen aus der Zivilprozessordnung
  • Erstellung der Drittschuldnererklärung
  • Kontrolle der Berechnung des pfändbaren Betrages im Abrechnungsprotokoll
  • Abgrenzen von Pfändungen

Vorpfändung (Vorläufiges Zahlungsverbot)

  • Erfassung, gesetzliche Grundlagen aus der Zivilprozessordnung
  • Erläuterung unterschiedlicher Konstellationen nach der Erfassung und Umgang mit einem evtl. entstandenen Guthaben

Bevorrechtigte (Unterhalts-) Pfändung

  • Erfassung, gesetzliche Grundlagen aus der Zivilprozessordnung
  • Berechnung und Kontrolle im Abrechnungsprotokoll

Verbraucherinsolvenz

  • Erfassung
  • Zusammentreffen mit bevorrechtigter Unterhaltspfändung

Besonderheiten

  • Prioritätsprinzip
  • Zusatzbeschlüsse
  • Gleichzeitige Pfändungen
  • Pfändung und Altersvermögensgesetz
  • Rückrechnungen
  • Pfändung und Arbeitgeberdarlehen

Auswertungen

In diesem Grundlagenseminar liegt der Schwerpunkt auf der Erfassung, Abrechnung und Kontrolle der Pfändungen im SAP-System. Sollten Sie Fragen zu gesetzlichen Regelungen oder zu Spezialfällen betreffend Ihrer Mitarbeiter haben, verweisen wir auf unser Fortgeschrittenen-Seminar zu diesem Thema. Aus Effizienzgründen ist die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt.

Ihr Referent:

Gerold Heitz

Fachdozent und SAP-HCM Trainer, Rottenburg (Stuttgart)

Herr Heitz ist seit 1986 im Bereich Personalwirtschaft tätig. Er verfügt über tiefgreifende Kenntnisse bezüglich Pfändungen, unter anderem auch durch die langjährige Zusammenarbeit mit einen Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt Zwangsvollstreckung und über Praxiserfahrung durch zahlreich durchgeführte Inhouseseminare zu diesem Thema. Herr Heitz war bis zu seiner Selbstständigkeit als Abteilungsleiter Aus- und Weiterbildung bei der KWP tätig.

Sollten bei der Abbildung von Pfändungen in Ihrem System Probleme auftreten, können Sie Herrn Heitz diesbezüglich auch nach dem Seminar gerne kontaktieren.

Gebühren:

Die Teilnehmergebühr beträgt EUR 1.290,-- zzgl. Mwst, pro Teilnehmer.
In den Kursgebühren sind Unterlagen sowie die Tagesverpflegung enthalten. Diese erfolgt i. d. R. am Veranstaltungsort.

Stornierungen und Widerrufsrecht:

Sollten Sie an einem Seminar nicht teilnehmen können, so teilen Sie uns dies bitte schriftlich bis spätestens 8 Tage vor Seminarbeginn mit. Geht Ihre Stornierung weniger als 8 Kalendertage vor Seminarbeginn bei uns ein, berechnen wir eine Stornierungsgebühr von EUR 50,00 zzgl. MwSt. Drei Tage vor Seminarbeginn berechnen wir 50 %, ohne Absage die volle Seminargebühr.

Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen Gründen vor:

  • bei Nichterreichen der vom Seminartyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl
  • bei kurzfristigem, krankheitsbedingten Ausfall des Referenten

Geltendes Recht bzw. Gerichtsstand:

Gerichtsstand ist Heilbronn. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KWP INSIDE HR GmbH für die Erbringung von Dienstleistungen.

Hotelreservierung:

Übernachtungsempfehlungen erhalten Sie von unserem Schulungsteam. Zimmerreservierungen nehmen Sie bitte selbst vor. Die Hotelkosten sind vom Teilnehmer direkt zu entrichten.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an unsere Seminarorganisation unter:

E-Mail: seminare@kwp-inside-hr.com

HR. Einfach. Sicher.

KWP INSIDE HR. Ein Unternehmen der All for One Steeb Gruppe