1920x540_alltogehternow_zuhause1

#ALLTOGETHERNOW

ZWISCHEN CORONA & HOME-OFFICE AUF ERFOLGSKURS BLEIBEN

Das Wichtigste vorweg: Wir bleiben ehrgeizig und mit Blick auf unsere zahlreichen Stellenangebote offen für Familienzuwachs. Denn wir sind überzeugt, jede Krise birgt Chancen. Krisen zeigen uns, wer wir sind. Als Kollege im Home-Office, als Mutter und Vater im Spagat zwischen Kinderlärm und Konferenzschaltung und als Unternehmen in der digitalen Vorreiterrolle. Krisen sind nicht dazu da, gesteckte Ziele links liegen zu lassen. Sie lehren uns Prioritäten zu setzen. Stärken zu erkennen. Stärker zurückzukommen.
lars_1900x750_2

Die Welt wird nach der Krise eine andere sein – hoffentlich solidarischer. Wie stark wir gerade jetzt zusammenhalten, ist fantastisch. #AllTogetherNow

Lars Landwehrkamp, CEO

Unser Bewerbungsprozess – digital von A bis Z.

Viele Bewerber stellen sich gerade die Frage, ob und wie sehr Corona ihre Bewerbungsphase lahmlegt. Die gute Nachricht: Uns betrifft das nicht. Bewerben funktioniert bereits jetzt komplett digital und auch remote – vom Einsenden der Unterlagen, über das erste (virtuelle) Händeschütteln, bis zum Onboarding aus dem Home-Office heraus.

Kennenlernen in Zeiten von Corona
Egal ob Corona oder nicht: der erste Schritt nach der Auswahl schriftlicher Bewerbungen ist ein Telefongespräch mit unseren Recruitern. Als zweiter Schritt folgt ein „klassisches“ Bewerbungsgespräch – remote per Videokonferenz. Der Vorteil: per Chat können Fragen schneller geklärt werden und ggf. spontan Kollegen dazugeschaltet werden.
Übrigens: auch wenn deine Bewerbung noch gar nicht bei uns liegt, freuen wir uns auf deine Fragen und sind ansprechbar. Zum Beispiel direkt per Telefon, über unsere Website, per Mail, Xing, LinkedIn, Instagram ( @allforonegroup_careers & @allforonegroup_turkiye) oder Facebook.

Onboarding-Prozess
Die Chemie stimmt? Von beiden Seiten? Auch der Arbeitsvertrag, inkl. Unterschrift wird vollständig digital abgewickelt. Keine Überraschung mehr: das anschließende Onboarding findet ebenfalls remote statt. In einer virtuellen Starter-Gruppe geht es zwei Tage lang um gegenseitiges Kennenlernen und viele grundsätzliche Themen. Es gibt z. B. Elevator Pitches unserer Fachbereiche, Support beim Einrichten des Equipments, eine Einführung in unsere Arbeitswelt und -philosophie, die Vorstellung der Group und übergreifende Themen wie Urlaub oder Dienstreisen.

Stellenangebote

Stellenangebote

Stellenangebote

“Sich kennenlernen bleibt bei uns trotz Corona sehr persönlich.“

899x506_alltogethernow8

Ann-Kristin, Recruiting Manager

Arbeitsalltag im Home-Office

Klar fehlt etwas: der persönliche Händedruck, die physische Nähe zum Team, das gemeinsame Mittagessen, vielleicht auch der perfekt ergonomisch eingerichtete Arbeitsplatz, den wir aus dem Büro kennen. Neu und spannend sind: virtuelle Kaffeeküchen, der Blick über die Laptopkamera ins Home-Office oder aus dem Fenster deiner Kollegen. Kinderstimmen um sich herum. Ein kurzes Gespräch mit dem Partner oder das regelmäßige gemeinsame Mittagessen. Gerade wegen der räumlichen Distanz lernen wir uns alle von einer anderen, persönlicheren Seite kennen, als vor der Corona-Krise.

New Work
Laptop, stabiler VPN Zugang, ein paar neue Tools – und fertig ist das perfekte Home-Office? Weit gefehlt! Auf das passende Mindset und die Unternehmenskultur kommt es an. Agile Teams, ein hoher Grad an Eigenverantwortung und Flexibilität, dezentrales Arbeiten, Remote Termine – wir sind New Work gewohnt. Das zahlt sich jetzt aus. Auch wenn wir jeden Tag noch etwas dazulernen.

Tools
Social Collaboration Tools gewinnen massiv an Bedeutung. Wir haben eine Vielzahl an Werkzeugen, die Home-Office bzw. Remote Work ermöglichen. Dazu gehört bei uns u.a. der Einsatz von Microsoft 365, SharePoint, Teams, Whiteboard, Yammer, OneDrive, Exchange und, und, und. Alles zum digitalen Arbeitsplatz findest du hier >

Home-Office mit Kind
Kollegen mit Kindern stehen gerade vor besonderen Herausforderungen. Kitas und Schulen sind geschlossen. Betreuungsaufgaben müssen übernommen und der Arbeitsalltag anders strukturiert werden. Wir finden, lebhafte Unterbrechungen durch die kleinsten Familienmitglieder in gemeinsamen Calls oder Meetings sind nicht einfach nur „okay“ – wir freuen uns, die Familienmitglieder, von denen uns oft erzählt wird auch mal live und in Farbe im Bild zu sehen.

Sport im Arbeitsalltag
Auch wenn das Fitnessstudio, der Yogakurs oder das Fußballmatch gerade flach liegen, gibt es Möglichkeiten, fit zu bleiben. Kleine Einheiten an der Kaffeemaschine einbauen, eine Runde um den Block, den inneren Schweinehund überwinden durch gemeinsame Sportchallenges. Nicht zuletzt ist Bewegung eine Chance, die fehlende persönliche Kommunikation auszugleichen.

Kommunikation
Wir reden nicht weniger miteinander, sondern einfach anders. Das ist die Lehre aus Corona und Home-Office. Und das nicht nur auf der Tonspur, sondern gerne immer noch Face-to-Face über die Webcam, jetzt eben im digitalen Meetingraum oder der virtuellen Kaffeeküche.

#AllTogetherNow

Einblicke in unser Zuhause

899x506_alltogethernow6

v.l.n.r.: Jessica, Consultant | Sebastian, Project Manager | Michael, Managing Director Customer Success Management | Maximilian, Consultant | Karla, Consultant

899x506_alltogethernow4

Kira, Digital Sales Lead

899x506_alltogethernow2

v.l.n.r.: Peter, Senior Director Business Consulting | Christoph, Senior Manager Business Integration | Frank, Senior Manager Business Integration | Michael, Senior Manager Prozessberatung

899x506_alltogethernow1

Markus, Senior Sales Manager

899x506_alltogethernow3

Jessica, HR Marketing Manager

899x506_alltogethernow5

Benjamin, Senior Manager Industry Management

899x506_alltogethernow9

Johanna, Content Managerin

Im Bereich New Work haben wir bereits mehrere Stellen komplett online besetzt.

ANN-KRISTIN, RECRUITING MANAGER

Wissenswertes rund um New Work & Home-Office

Unser Zusammenhalt

Transparente Kommunikation
#AllTogehterNow – unter diesem Motto findet jede Woche ein fester Termin als Live Event statt. Hier werden Informationen zu Entwicklungen, Maßnahmen und Auswirkungen auf unsere Gruppe im Zusammenhang mit dem Corona-Virus an alle Mitarbeiter kommuniziert. #AllTogetherNow ist aber mehr, als ein gemeinsamer Mitarbeiter-Call. Es ist unsere Art, Zusammenhalt zu leben.
Eine eigens eingerichtete Seite im Intranet informiert über aktuelle Geschehnisse und bietet einen stetig wachsenden Pool an Antworten im FAQ Bereich. Über eine eigene Hotline, E-Mail Adresse und gezielte Calls machen wir uns jederzeit erreichbar für die Sorgen und Nöte jedes Einzelnen.

Time4us – mehr als ein virtueller Kaffeeklatsch
Wir treffen uns weiterhin auf einen Kaffee mit Kollegen, allerdings virtuell. Wir sprechen über unsere Erfahrungen mit der aktuellen Situation. Wie halten wir uns fit? Wie unterrichten wir unsere Kinder? Wer ersetzt den Friseur? Wie ist die Stimmung in unserem Umfeld? Welche Lösungen haben wir gefunden, mit der Corona-Krise im Alltag privat wie beruflich umzugehen?

Urlaubsspende
Mitarbeiter haben die Möglichkeit, Urlaub zu spenden. Die Aktion ist vollkommen freiwillig und soll ein Zeichen setzen: Wir wollen all denjenigen unter uns helfen, die zusätzliche Urlaubstage dringend benötigen. Gerade Kollegen, die jetzt alle Hände voll zu tun haben, ihre Kinder zu betreuen, profitieren hiervon.

Unterstützung durch Trainings & Erfahrungsaustausch
Jede Woche bieten wir unseren Kollegen via Teams diverse Live-Events zur digitalen Arbeitswelt an. Die Range reicht von Basics, wie zum Beispiel die Einführung in Microsoft Teams, Arbeitsorganisation oder File Management in der Cloud bis zu Spezialthemen wie virtuelles Führen, Methodiken für virtuellen Vertrieb oder Personal Branding. Auch über das Social Network Yammer tauschen wir uns intensiv aus. So machen wir aus Wissens- und Erfahrungsinsel ein Standardrepertoire für alle Kollegen.

Corona und seine Chancen: Das kommt. Das geht. Das bleibt.

Es wird eine Zeit nach Home-Office und Corona kommen. Dafür suchen wir weiter Familienzuwachs. Zögere also nicht, dich auf eine passende Stelle zu bewerben.
Über Bord gehen werden womöglich einige Gewohnheiten. Der obligatorische Handshake oder Workshops und Teammeetings, die physische Präsenz als zwingend ansehen.
Bleiben werden ein paar grundsätzliche Fragen: Ist die Welt nach Corona tatsächlich eine mit mehr Solidarität? Wie massiv verändert uns das lieb gewonnene virtuelle Arbeitsumfeld? Wie nutzen wir es weiter? Wir blicken gespannt und optimistisch auf diese Fragen. Und bleiben vorbereitet.

Erfolgreiche Meetings hängen nicht von den Räumen, sondern vom Referenten und seiner Persönlichkeit ab.

MARKUS | SENIOR SALES MANAGER

Im Austausch mit dem Kunden

Liefern virtuelle Termine zählbare Ergebnisse? Sind sie zu langatmig? Läuft die Technik? Verstehen alle die Tools? Wie soll Interaktion stattfinden? Gelten neue Meetingregeln? Kommt meine Information, mein Auftreten, die Passion für mein Thema, im virtuellen Raum so an, wie ich es will? Die Liste der Fragezeichen und Bedenken ließe sich lange fortsetzen. In der Praxis merken wir von diesen wenig. Wir können auch virtuell gut liefern. Kundenprojekte laufen remote flüssig weiter. Dabei helfen New Work und das passende Mindset als Fundament, ein Mix aus neuen Tools und Methodiken und die gezielte Vorbereitung.

Arbeitsmethoden
Ideenfindung am Flipchart oder mit Slider Notes weicht dem digitalen Whiteboard und Mindmapping-Tools. Videokonferenzen helfen, sich nicht nur auf die Stimme des Gegenübers einzustellen, sondern auch Körpersprache, Gestik und Mimik einschätzen zu können. In Workshops gewinnen insbesondere, die Stimme des Referenten, die gründliche Vorbereitung und klare Strukturierung an Gewicht.

Tools
Social Collaboration Tools wie z. B. Microsoft 365, SharePoint, Teams, Yammer, OneDrive und Exchange, die wir intern im Einsatz haben, nutzen wir ebenfalls dazu, mit dem Kunden im Austausch zu bleiben. Selbst bei Projektpartnern, die Home-Office und Remote Work bisher kaum im Einsatz hatten, wird es super angenommen.

Nach anfänglicher Skepsis waren wir gespannt, ob ein Termin in dieser Größe virtuell zielführend sein kann. Nach erfolgtem Termin ist die Rückmeldung meiner Kollegen eindeutig positiv.

Grenzebach Maschinenbau GmbH

Auch interessant.

Was können wir für dich tun? Kontaktiere uns.

Dein Ansprechpartner

kempa_2316x1054_vorlage_L_left
Björn Kempa Head of Recruiting
  • T: